Dänisch für Anfänger!

Danmark, jeg kommer...

24August
2014

...und wieder zu Hause!

Halli-Hallo

Entschuldigt die späte Meldung. Ich bin gestern wieder gut zu Hause in Deutschland angekommen und wurde von der Familie und Freunden schön empfangen! Aber erst einmal zur Woche...

Dienstag (19.08.2014) ging es für mich in die Handelsschule von Haderslev. Ein sehr schönes Gebäude und jedemenge Schüler. Eigentlich ist es ein Fachgymnasium, wo die Schüler ihr Abitur machen können. Jedenfalls kam ich dort an und bekam von Annette (Chefsekretärin) erstmal eine Rundführung durch das Gebäude, später wies sie mich noch in verschiedene Systeme ein (Schulplan- und Vertretungsplanerstellung etc.). Alles in allem ein sehr schöner Tag. Ich habe mitbekommen, dass die Schule sehr modern ist - jeder Schüler hat seinen eigenen Laptop, keine Hefter mehr und nur wenig Bücher. Die Schule ist sauber, überalle Wasserspender und jedemenge Sitzgelegenheiten. Außerdem ist alles mit einen WLAN-Netz abgedeckt! Find ich persönlich klasse!!! . die Handelsschule

Ab Mittwoch (20.08.2014).war ich wieder im Tourismusbüro bis Freitag. Wir hatten die Woche noch gut zu tun und neben ein paar Übersetzungsarbeiten, kamen wieder viele Touristen, die Fragen hatten! Am Nachmittag habe ich immer Tasche gepackt und so langsam kam der Abschied immer näher... Ich habe mir in der Woche noch meinen letzten Hotdog, mein letztes dänisches Softeis und meinen letzten Koldskål (kalte, süße Suppe mit Keksen) gegönnt. Am Freitag kam dann mein Dad hoch und übernachtete bei mir. Samstag morgen gegen 6 Uhr ging es dann endlich zurück nach Deutschland! Henkersmahlzeit - das letzte Mal Frühstück in Dänemark

Schade, dass Dänemark schon wieder vorbei ist. Ich werde es auf jeden Fall in guter Erinnerungen behalten und vielleicht ist nächstes Jahr ja ein Urlaub drin! Trotzdem freu ich mich auch wieder in Deutschland zu sein!

Danke, dass ihr immer so fleißig gewesen seit und meine Blogeinträge gelesen, aber auch kommentiert habt!!!

Wir sehen uns alle in den nächsten Tagen und Wochen.

Farvel, eure Maria

18August
2014

Start in die letzte Woche...

Mojn

Meine letzte Woche hat begonnen. Doch zuvor - Wie war mein Wochenende?!

Ich bin am Samstag (16.08.2014) gegen 8:45 Uhr mit dem Bus nach Kolding gefahren. Dort angekommen, ging es zum "Internationalen Markt". Diesen habe ich mir ja auch schon in meiner 1. Woche in Sønderborg angesehen und da er nun auch in Kolding war, zog es mich dort auch nochmal hin. Danach ging es für mich mit dem Bus weiter ins Storcenter Kolding (großes Shoppingcenter). Nach ner Runde shoppen und großem Erfolg, fuhr ich gegen 16:16 Uhr mit dem Bus wieder zurück nach Haderslev. Sonntagmorgen war ich bei Regen (nicht grad wenig) erstmal ne Runde laufen. Klitschnass wieder in der Unterkunft und eine heiße Dusche später gab es Frühstück und dann habe ich damit begonnen, langsam schonmal alle Sachen für die Heimreise zu packen bzw. erst einmal zusammen zu räumen. Da es sich eh einregnete an dem Tag, war dies die beste Lösung! Ansonsten hab ich viel Film geguckt und Buch gelesen. Meine Ausbeute vom Einkaufsbummel Verregneter Sonntag

Nachdem mein Wochenende also rum war, ging es für mich heute früh wieder zur Arbeit. Es kamen wieder viele Touristen. Wir hatten also gut zu tun! Morgen geht es für mich in die Handelsschule nach Haderslev. Was mich dort erwartet - Ich habe keine Ahnung!!! Ob ich Mittwoch auch nochmal hin soll, wird sich morgen entscheiden. Ab Donnerstag bin ich auf jeden Fall wieder im Tourismusbüro und dann ist es ja nicht mehr lang bis zum Wochenende! Ich melde mich wieder, wenn ich in Deutschland gut angekommen bin...

Bis dann, eure Maria

15August
2014

Letztes Wochenende hat begonnen! :(

Halli-Hallo ihr Lieben

Ich habe endlich Wochenende!!! (Leider mein Letztes hier!)

Meine Woche war eher ruhig. Am Dienstag (12.08.2014) hat mich Kerstin zum Bürgerservice gebracht, wo ich dann auch gleich allen Kollegen vorgestellt wurde. Ich durfte von dort an im Empfangsbereich mitarbeiten, was sich jedoch als sehr schwierig heraus stellte, da viele Bürger (vor allem Ältere) nur dänisch sprechen (irgendwie auch klar ) und ich noch keine Ahnung von den Abläufen hatte. So stand ich am Anfang sehr viel herum und wusste nicht so recht, was ich tun sollte. Das hat sich jedoch ein wenig gelegt, nachdem auch ein paar Deutsche kamen (Paare), die in Dänemark heiraten wollten. Da hat's mit dem Einweisen - wohin, wie und was - schon besser geklappt. Mittwoch genau das selbe Prozedere, nur das ich an dem Tag schon besser auf die Bürger eingehen konnte. Hab an beiden Tagen (Mittwoch etwas mehr) jedenfalls viel Englisch gesprochen!

Donnerstag (14.08.2014) ging es wieder zurück in die Touristeninfo und ich hatte gestern und heute wieder mit der Übersetzung von dänischen Texten ins Deutsche zu tun. Hat alles ziemlich lange gedauert, da es um Persönlichkeiten aus Haderslev und Umgebung ging, die (jeder von ihnen) ihre Top-5-Plätze in und um Haderslev vorstellen sollte. Und es waren sehr lange Texte, die Google nicht immer richtig übersetzt hat! Somit musste ich an SEHR vielen Stellen nachhelfen und verbessern oder komplett mit Wörterbuch arbeiten!

Die vorletzte Woche ist jedenfalls fast rum. Jetzt hab ich erstmal Wochenende und dann bin ich ja bald wieder zu Hause. Morgen geht es für mich nochmal nach Kolding. Es ist, wie auch schon am Anfang meines Praktikums in Sønderborg, jetzt auch in Kolding "Internationaler Markt". Das wil ich mir natürlich nicht entgehen lassen! Sonntag soll es wahrscheinlich regnen... Mal sehen, was ich da machen werde. Fotos kommen dann wieder nächste Woche.

Bis dahin, euere Maria

11August
2014

Familienbesuch und Start in die vorletzte Woche!

Hej

Meine vorletzte Woche hier in Dänemark ist angebrochen. Das vergangene Wochenende war aber umso schöner. Meine Eltern haben mich zusammen mit meiner kleinen Schwester besucht. Doch zuerst einmal zu meinen Aufgaben der letzten Woche im Tourismusbüro...

Die letzte Woche über habe ich vor allem sehr viele Touristen (Deutsche, aber auch Dänen - dann vor allem auf Englisch) beraten, aber auch Telefonate angenommen. Nebenher durfte ich Schifffahrtskarten für die "Helene" verkaufen und habe am Mittwoch (06.08.2014) bei den Vorbereitungen für den Empfang der neuen Soldaten am Donnerstag (07.08.2014) mitgeholfen. Wir (neue dänische Praktikantin und ich) mussten Prospekte, Gutscheine usw. in Tüten verpacken, die wir dann beim Empfang am Donnerstag hier im Tourismusbüro ausgehändigt haben.

Am Donnerstagnachmittag kam meine Familie in Haderslev an, um mich über das Wochenende zu besuchen. Meine Schwester durfte nach Absprache mit dem Vermieter bei mir in der Unterkunft übernachten und meine Eltern zelteten auf dem Danhostel Campingplatz (ca. 15 Minuten vom Zentrum entfernt). Ich war mit ihnen unter anderem nochmal in Ribe - Stadt anschauen - und auf Rømø. Am Samstag (09.08.2014) unternahmen wir eine Schifffahrt mit der "Helene" und stiegen samt Fahrräder in Årø aus. Mit der Fähre ging es dann wieder zurück aufs Festland nach Årøsund und von dort aus mit Gegenwind zurück nach Haderslev. Das war eine anstrengende Fahrradtour!!! Gestern (Sonntag, 10.08.2014) ging es nochmal an den Hejsager Strand. Abends wurde immer gegrillt und gestern habe ich bei mir in der Unterkunft gekocht. Zeltplatz Abfahrt mit der Helene in Haderslev Hejsager Strand

Alles in allem war es ein schönes Wochenende. Heute morgen ging es dann für mich wieder auf Arbeit und für meine Familie in Richtung Heimat. Hier im Büro angekommen, bekam ich von Kerstin die Nachricht, dass ich ab morgen (Dienstag, 12.08.2014) für ein paar Tage ins Bürgerservice der Kommune Haderslev darf. Dort werde ich mit Abläufen innerhalb der Kommune vertraut gemacht. Mal sehen, was also auf mich zukommt.

Für mein letztes Wochenende habe ich auch noch Einiges geplant. Aber erstmal muss das Wetter mitspielen. In dieser Woche soll es nämlich leider viel Regen geben! Ich melde mich bald wieder...

Farvel, eure Maria

04August
2014

"Nenn mich Wellenbrecher...!"

Hej

Heute ist wieder Montag (04.08.2014) und ich bin gut in die neue Woche gestartet. Aber erst einmal zum Samstag und Sonntag - also somit zum Wochenende, was wunderschön und aufregend war.

Samstag (02.08.2014) ging es mit Alex zusammen mit dem Auto nach Kopenhagen. Die Brücken auf dem Weg dahin sind der Wahnsinn. Auf jeden Fall einen Blick wert! Dort angekommen (Tiefgarage gefunden, die bezahlbar war und nur 10 Minuten zu Fuß von der Innenstadt entfernt), ging es zu aller Erst in den Tivoli (für alle, die es nicht wissen - eine Art Freizeitpark). Wir haben von der Arbeit aus jeder einer CopenhagenCard bekommen mit der man bei bestimmten Attraktionen freien Eintritt hat oder Rabatt bekommt. Dadurch hatten wir kostenlosen Eintritt im Tivoli. Ich sag nur - wunderschöner Park mit wahnsinnigen Fahrgeschäften. Kam mir durch dieses ganze Verschnörkelte ein bisschen wie in einer anderen Welt vor. Als Nächstes ging es ein Stück durch die Innenstadt und dann weiter zur Kopenhagener Kathedrale. Großes Bauwerk und an sich ganz schön. Dort raus, gab es für mich und Alex erstmal ein Tuborg (Bier) und dann ging es weiter zum Round Tower, von dem aus man eine wunderbare Aussicht über ganz Kopenhagen hat. Wieder auf festem Boden liefen wir Richtung Amalienborg und genehmigten uns eine Pause am Nyhavn. Hat mich ein wenig an Amsterdam erinnert. Dann liefen wir weiter zum Amalienborg Palast der Königfamilie. Kurz ein Foto mit der Wache und nach einem kurzen Regenschauer - wir fanden Unterschlupf in der Marble Church - ging es wieder zurück Richtung Innenstadt, was mit einem kleinen Stadtbummel verbunden wurde Alles in allem war es ein sehr schöner Tag, der leider viel zu kurz war um alles zu sehen. Aber: Kopenhagen, ich komme auf jeden Fall wieder!!! Eine der 2 Brücken in Richtung Kopenhagen. Eingang zum Tivoli Tivoli Tivoli Tivoli Tivoli Hotel im Tivoli  Tuborg - Bier Round Tower Nyhavn Blick in Richtung Amalienborg Ein Teil von Amalienborg Blick in Richtung Marble Church

Sonntag (03.08.2014) hieß es dann erstmal richtig schön ausschlafen und nach einem ausgiebigen Frühstück entschlossen wir uns dazu, noch einmal nach Rømø an die Nordsee zu fahren und auch Badesachen mitzunehmen. Als wir ankamen, war grad Ebbe. Wir parkten direkt am Wasser und nach einer halben Stunde liegen in der Sonne, ging es ins kühle Nass! Die Wellen war ein Traum und abgesehen vom salzigen Wasser, war es wunderbar angenehm (ca. 23°C - hat jedenfalls eine Anzeigetafel angegeben). Nach etwa 4 Stunden ging es dann wieder zurück. Es war ein sehr entspannter Tag! Mit dem Auto an den Strand!

Heute morgen ist Alex, nachdem er mich zur Arbeit brachte, gefahren. Es kamen wieder viele Touristen ins Büro. Ich hatte also wieder gut zu tun. Kerstin hat heute mit einer Kollegin der Handelsschule aus Haderslev per E-Mail geschrieben und nachgefragt, ob die Möglichkeit besteht, dass ich auch dort einmal reinschnuppern kann. Sie antwortete mit ja und so hab meiner letzten Arbeitswoche (noch ein bisschen hin) nochmal die Chance auch dort Erfahrungen zu sammeln. Am Nachmittag hatte ich mit Eintragungen in Excel zu tun, bei denen ich verschiedene EInzahlungen und deren Daten überprüfen durfte.

Somit ist der Montag schon wieder rum. Am Wochenende kommt meine Familie zu Besuch, dann hab ich hier nur noch ein ganzes Wochenende und in der letzten Woche geht es auch schon wieder ans Koffer packen. Die Zeit geht wahnsinnig schnell rum! Ich werde wieder Ende der Woche berichten. Bis dahin, haltet die Ohren steif!

Eure Maria

01August
2014

Rømø - Lust auf Parken am Meer...?

Und zu guter Letzt! Ein paar wunderschöne Bilder von Rømø. Traumhafte Insel, weitläufiger Strand und das alles an der Nordsee (Westsee für alle Dänen)! ♥

Die Flut kommt wieder! Hafen Parken am Strand?!

Es war so wunderschön!!! ♥

01August
2014

Ribe - Älteste Stadt Dänemarks!

Und nun von heute (Freitag, 01.08.2014) noch Fotos aus Ribe.

Ribe Kathedrale Orgel Altar Ausblick vom Glockenturm

01August
2014

Legoland - Man wird nie erwachsen!

Hier noch ein paar Bilder von Donnerstag (31.07.2014) vom Legoland. Es war klasse! .

♥LIEBE♥ Velkommen!

01August
2014

Bergfest! - Hälfte der Zeit ist rum...

Mojn, ihr Lieben!

Meine Woche war bisher sehr aufregend. Montag (28.07.2014) ging es erst einmal auf Arbeit. Gegen 10 Uhr bin ich zusammen mit Thabita nach Årøsund gefahren, um wieder einmal Schatzkisten für die Piratentour wegzubringen. in Årøsund Wieder im Tourismusbüro angekommen, haben ich Touristen betreut beziehungsweise Fragen beantwortet, ein paar diverse Bücher verkauft und Telefonate angenommen. Da montags immer der Tag in der Woche ist, an dem anscheinend die meisten Touris nach Dänemark kommen, war unser Büro auch dementsprechend voll. Dadurch ging der Tag sehr schnell rum. Hab auch eine neue Wortgruppe beziehungsweise neuen Satz kennengelernt:

"God arbejdslyst" [Ausgesprochen so = Go arbeitzlüst] und bedeutet so viel, wie "Ich wünsche dir einen schönen Arbeitstag". Google übersetzt natürlich anders!

Mein Abend wurde umso schöner. Alex kam zu Besuch und ist noch immer da. Er bleibt bis nächsten Montag - quasi ne Woche! Hab mich so gefreut! Dienstag (29.07.2014) ging es wieder zur Arbeit. Es kamen wieder viele Touristen, die viele Fragen hatten. Ich habe wieder ein paar Dinge verkaufen können und habe an dem Tag Texte vom Englischen ins Deutsche übersetzen müssen. War eher ein entspannter Tag. Abends ging es dann nach Råde an den Strand zum Grillen. Direkt am Wasser! Es war ein schöner Ausklang des Tages. Råde Strand Grillen! Råde Strand

Am Mittwoch (30.07.2014) kam ich morgens wieder auf Arbeit. An dem Tag waren es die Telefone, die etliche Male geklingelt haben. Wir hatten gut zu tun! Gegen 12 Uhr durfte ich Feierabend machen, da Alex und ich an einer Bierführung dran teilnehmen sollten. Ein bisschen Geschichte und Wissen schadet ja keinem. Ein paar Biersorten der Brauerei Fuglsang!

Donnerstag (31.07.2014) und heute (Freitag, 01.08.2014) wurde ich mehr oder weniger gesagt, von der Arbeit frei gestellt. Meine Chefin Kerstin ist der Meinung, ich müsse Dänemark, wenn ich schon mal hier bin, besser kennen lernen. Jedoch nicht ganz ohne Gegenleistung. Es sollten bestimmte Orte sein, die ich mir anschauen soll und über die ich nächste Woche ein paar Artikel für unsere Homepage mit Fotos schreiben soll. So ging es Donnerstag mit Freikarten in Legoland und heute nach Ribe (älteste Stadt Dänemarks) und nach Rømø (Nordseeküste - hier in Dänemark Westsee). Morgen steht dann Kopenhagen auf dem Schlachtplan!

Fotos von Donnerstag und heute (Freitag) folgen in ein paar anderen Blogeinträgen, da ich alle Orte auf der Karte markieren möchte, aber nur einen Ort pro Blogeintrag markieren kann. Deshalb heute mal anders!

Ich freu mich schon so auf die nächsten 3 Wochen, die noch kommen und wünsche euch einen guten Start ins Wochenende.

Farvel!

27Juli
2014

Ohh, du wunderschönes Dänemark!

Halli-Hallo!

Hinter mir liegt eine schöne Woche und vor allem ein wunderschönes Wochenende mit gutem Wetter und sonniger Aussicht auf noch mehr Dänemark!

Zuerst einmal zur Arbeit. Nachdem ich euch ja Dienstag (22.07.2014) schon geschrieben hatte, dass meine Woche ruhig anfing, ging es Mittwoch (23.07.2014) so weiter. Ich habe die dänischen Texte noch fertig übersetzt und ein paar Touristen geholfen bei Fragen zum Thema Camping in Haderslev. Abends hatte ich mich mit Kerstin (meine Chefin) am Museum Sønderjylland verabredet. Dort findet mittwochs ab 19:30 Uhr immer Musik mit Tanz statt. Man kann sich kostenlos das Museum ansehen und bekommt dort auch was zu essen. Es war ein sehr schöner Abend! Museum Sønderjylland, Haderslev Donnerstag (24.07.2014) waren wir nur zu dritt von 5 im Büro, da Thabita und Jette Urlaub hatten. Das hat sich im Laufe des Vormittags bemerkbar gemacht. Viele Telefonanrufe, eine Menge Touristen und wir am Rennen. Der Nachmittag lief dann etwas ruhiger ab und Kerstin hat mich ein wenig in die Abrechnung der Schiffsrundfahrten mit der "Helene" eingewiesen. Die "Helene" war ja, wie schon einmal erwähnt, das Schiff in Haderslev mit dem man bis Årø und Årøsund fahren kann. Wir im Tourismusbüro verkaufen dafür die Fahrkarten und müssen auch die Abrechnungen für das Finanzamt diesbezüglich machen.

Dann kam auch schon Freitag (25.07.2014), den ich von der Woche her mit am Besten fand. Kim (Tourist Guide und neben uns auch ein Organisator für die Kanufahrten auf dem Haderslev Dam) besuchte uns morgens wieder einmal, um für die Kanufahrten sämtliches Zeugs (Liste der Teilnehmer, Getränke, Verpflegung, etc. - all das kaufen wir) zu holen. Da ich die Tage zuvor immer bei den Vorbereitungen helfe, hatte ich nun auch die Möglichkeit mit dran teilzunehmen (nicht im Kanu, sondern im Motorboot - später dazu mehr). Wir führen somit gemeinsam zum Danhostel Camping (Campingplatz ungefähr 10 Minuten vom Zentrum entfernt). Danhostel Camping Danhostel Camping Danhostel Camping Von dort aus sollte die Tour starten. Nach einer knappen halben Stunde hatten sich alle Teilnehmer versammelt, Rettungswesten an, Paddel in der Hand und waren mit dem Kanu ohne irgendwelche Zwischenfälle im Wasser. Wir (Kim und ich) saßen, wie schon erwähnt, in einem Motorboot und führen hinter der Meute her, um im Notfall bei "Mann über Bord" Hilfe zu leisten. Es ging mit Kanus und Motorboot (was übrigens ein Kumpel von Kim fuhr) bis zu einem Anlegeplatz (etwa eine Stunde vom Campingplatz entfernt). Motorbootfahrt auf dem Haderslev Dam Haderslev im Hintergrund Dort angekommen, wurde alles vorbereitet für das Grillen und dann gab es eine Führung im Naturreservat. Dieses ist durch einen Zaun abgerenzt und hat an 3 verschiedenen Stellen eine Zugangsmöglichkeit in Form eines Tors, um reinzukommen. Im Reservat befindet sich Wild (Dam- und Rotwild) und ebenso ist es ein super Ort zum Wandern und Fahrrad fahren (wenn man auf Hügel steht). Quelle Höchster Aussichtspunkt mit Blick auf Haderslev Nach Rückkehr von der Führung gab es ordentlich Verpflegung in Form von gegrillte Würstchen und Wasser für Kinder / Bier für Erwachsene. Grillplatz Early Bird, Fuglsang Brauerei, Haderslev Dann ging es wieder zurück. Allen in allem ein sehr gelungener Freitag.

Dann stand das Wochenende vor der Tür. Ich hatte schon alles durchgeplant und das Wetter spielte auch mit. Samstag (26.07.2014) ging es nach Kolding. Eine Stadt eine halbe Autostunde von Haderslev entfernt, die wesentlich größer ist. Dort angekommen ging ich über die Parkanlage zum Koldinghus, das ein Museum mit Geschichte sowie wechselnde Ausstellungen zu Themen der Architektur, Kunst und des Design beinhaltet. Highlight war der Turm, von dem aus man eine super Aussicht über die gesamte Stadt hat. Parkanlage Innenhof Koldinghus Kirchensaal im Koldinghus Turmausblick in Richtung Hafen Stadt Kolding im Hintergrund Ruinensaal im Koldinghus Ruinensaal im Koldinghus Bibliothekssaal im Koldinghus Koldinghus von außen Nachdem ich dort einen Teil meiner Zeit verbracht hatte, ging ich in die Innenstadt. Diese ist auch sehr schön. Von dort aus unternahm ich noch einen kleinen Abstecher in das nahe gelegene Einkaufscenter und dann ging es wieder zurück nach Haderslev. Koldinghus im Hintergrund Koldinghus im Hintergrund

Heute (Sonntag, 27.07.2014) hatte ich auch einen schönen Tag. Da der Wetterbericht schon wechselhaftes Wetter im Voraus ankündigte, unternahm ich heute eine Schiffsfahrt mit der "Helene". Es ging in Haderslev los, über den Fjord bis nach Årø, von dort aus nach Årøsund und dann wieder zurück nach Haderslev. In Årø hatte ich eine knappe Stunde Zeit mir die Insel anzusehen. Sie ist ziemlich klein (160 Einwohner). An sich war es ein schöner Tag mit ab und zu ein wenig Regen und viel frischer dänischer Luft. Yachthafen von Haderslev Yachthafen von Haderslev Auf dem Fjord in Richtung Årø Yachthafen Årø Yachthafen Årø Leuchtturm am Hafen von Årøsund Die Fähre nach Årø Die Helene Auf dem Rückweg Auf dem Rückweg Auf dem Rückweg

Mal sehen, was nächste Woche so passiert und wo es mich hinführt. Hier noch einmal kurz ein Foto von meiner Unterkunft von außen Meine Unterkunft und ein Foto der Mitarbeiterinnen aus dem Tourismusbüro. Von links nach rechts - Thabita, Helle, Jette, Kerstin (meine Chefin) und Sarah (auch Praktikantin) Mitarbeiterinnen des Tourismusbüros

So, dann wünsch ich euch mal einen schönen Start in die Woche.

Farvel, eure Maria ♥

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.